Der Trichter, dein Lieblingscafé in der Findelgasse!

Trichter-Crew-Semester-Anfangsparty im SS 2011

Sabine studiert Sozialökonomik (Master) und arbeitet seit mittlerweile vier Semestern im Trichter-Studentencafé in der Findelgasse. Der Trichter wird von Studierenden betrieben und richtet sich vor allem an Studierende, aber auch an Mitarbeiter der Universität. Er ist Treffpunkt, um sich in Freistunden mit Freunden oder Arbeitsgruppen zu verabreden, sich auszutauschen oder einfach, um sich etwas zu stärken. Doch der Trichter war nicht schon immer ein Café.

Denn bevor er 1940 als Kantine eingerichtet wurde, diente er als Schülerbad. Zum Zeitpunkt dieses Umbaus bekam der Trichter auch seinen unverkennbaren Anstrich. Im gesamten Gewölbe werden anhand von Wandmalereien Nürnberger Sagen dargestellt. Nachdem der Trichter einige Jahre geschlossen hatte, wurde er 1986 als selbstverwaltetes Studentencafé wiedereröffnet. Unser Konzept eines Cafés von Studierenden für Studierende hat sich demnach seit 25 Jahren bewährt.

Heute gibt es im Trichter vor allem Kaffee in vielen Varianten, kalte Getränke, Süßes und kleine Snacks, wie Butterbrezen und belegte Brötchen. Großen Ansturm findet aber auch unser warmes Essen, das im Winter einmal wöchentlich frisch von uns gekocht wird. Im Sommer bieten wir stattdessen Erfrischendes, wie Eis, Eiskaffee und Shakes, an. Was wir verkaufen soll gut und fair sein. Daher beziehen wir Kaffee, der fair gehandelt wird, und Gemüse frisch vom Markt. Das alles zu studentisch günstigen Preisen anzubieten, funktioniert bei uns trotzdem.

Trichter im Sommer 2011

Trichter-Mitarbeiter, die beim Sommerfest 2011 mitgeholfen haben

Sommerfest und 25-Jahre-Trichterjubiläum 2011 im Innenhof der Findelgasse

Neben dem kulinarischen Angebot gibt es im Trichter aber auch Partys. Zum Semesteranfang und -ende schmeißen wir regelmäßig gut besuchte Feiern. Außerdem findet jedes Jahr ein Sommerfest, inklusive Grillen, im Innenhof der Findelgasse statt. Dieses Jahr wird das am 12. Juli der Fall sein, also schon mal vormerken!

Ich arbeite nun seit vier Semestern im Trichter mit. Über Freunde bin ich dazu gekommen, denn ich habe gesehen, wie viel Spaß die Arbeit macht und dass man Kontakt zu vielen netten Leuten hat. Da wollte ich einfach dabei sein. Die Arbeit teilen wir uns untereinander in Schichten auf. Ich zum Beispiel arbeite dieses Semester passend zu meinem Stundenplan mittwochnachmittags. Zu den Aufgaben während meiner Schicht gehören Kaffee kochen, Getränke und frisch belegte Brötchen zu verkaufen und einfach eine gute Zeit zu haben.

Übrigens, wir suchen immer nette Leute, die mithelfen möchten. Alles, was man als Mitarbeiter im Trichter braucht, ist gute Laune und Freude daran, mit anderen zusammenzuarbeiten. Falls Du jetzt auch Interesse bekommen hast, bei uns mitzuarbeiten, dann schau doch einfach mal im Keller vorbei. Wir haben Montag bis Donnerstag jeweils von 9.30 bis 14 Uhr geöffnet – und freuen uns auf Dich!

Sabine

[bawlu_buttons]

Links zum Trichter

Der Trichter auf Facebook

http://de-de.facebook.com/dertrichter