Studierende verstehen die Finanzwelt: Unternehmensbewertung Rolls Royce plc

Nach dem Semesteropening in der ersten Vorlesungswoche fand am 24. April 2014 der erste Workshop des Börsen- und Wertpapierverein Nürnberg e.V. (BWN) im Sommersemester zum Thema Unternehmensbewertung Rolls Royce Holding plc statt.

Der Börsen- und Wertpapierverein Nürnberg e.V. (BWN) ist eine studentische Initiative mit rund 250 Mitgliedern und Sitz an der WiSo-Fakultät der FAU in Nürnberg. Zweck des Vereins ist es, Studenten und Interessierten zu Themen des Börsen-, Banken- und Finanzgeschehens einen vorlesungsbegleitenden Einblick in die Theorie und Praxis zu ermöglichen.

Dazu waren finanzinteressierte Studenten herzlich eingeladen, eine Unternehmensbewertung über Rolls Royce Holding plc durchzuführen. Die rund 40 Anwesenden haben sich dazu in drei Gruppen zusammengesetzt und verschiedene Teilbereiche einer Unternehmensbewertung zusammen erarbeitet. Eine Gruppe war für die Erstellung eines Unternehmensprofils inklusive SWOT-Analyse zuständig, die nächste war dafür zuständig, die Cash Flows zu berechnen. Dazu wurden die entsprechenden Jahresberichte durchgearbeitet und nach den passenden Zahlen und Werten durchsucht. Die Aufgabe der dritten Gruppe bestand darin, die richtigen Kapitalkosten zu berechnen. Hierbei wurden Begriffe wie Capital Asset Pricing Model, risikofreier Zins, Marktrisikoprämie oder Beta erklärt und näher thematisiert.

IMG_8055Das Ziel des Workshops war es, einen praxisnahen Eindruck zu gewinnen, wie eine umfangreiche Unternehmensbewertung aufgebaut ist und durchgeführt wird. Am Ende wurden die 3 Bereiche der mitarbeitenden Studierenden vorgetragen und anschließend von den Referenten zusammengefasst. Als Ergebnis kam ein vom BWN ermittelter Unternehmenswert raus, der durch die Anzahl der ausgegebenen Aktien geteilt wurde,um ihn so mit dem aktuell an der Börse gehandelten Wert zu vergleichen.

 

Links zum Thema BWN e.V.

Weitere Informationen zum BWN e.V. finden sich auf der eigenen Homepage

BWN e.V. auf Facebook