Endlich wieder „Lange Nacht der Wissenschaften“

Die lange Nacht der Wissenschaften ist einer der größten Events der Wissenschaftskommunikation in der Metropolregion Nürnberg und die größte Lange Nacht dieser Art in Deutschland. Und feiert dieses Jahr ihr 10. Jubiläum. Bereits seit 2003 wird alle zwei Jahre an unterschiedlichen Standpunkten im Städtedreieck Nürnberg, Fürth und Erlangen Wissenschaft live dargeboten. Darunter an Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen oder Vereinen. Persönliche Begegnungen, gepaart mit dem Einblick in für die Öffentlichkeit oft „verborgene“ Orte und dem nächtlichen Eventcharakter, machen die besondere Attraktivität dieser Veranstaltung aus. Nach pandemiebedingter Pause des Events freut sich auch die WiSo Nürnberg endlich wieder Teil der Langen Nacht der Wissenschaften sein zu können.

Am Samstag, 21. Mai 2022 von 18.00 bis 23.00 Uhr öffnen sich daher die Türen der Findelgasse in der Nürnberg Innenstadt und gewähren spannende Einblicke in die aktuelle WiSo-Forschung. Um Interessierten das Warten etwas angenehmer zu gestalten, versorgt Sie der WiSo-Blog bereits im Vorfeld mit Informationen über die Programmpunkte.

Globaler Klimaschutz: Rahmenbedingungen und Handlungsoptionen

Klimaschutz ist eine globale Herausforderung. Nur mit weltweiten Kraftanstrengungen kann die Verringerung von Emissionen schnell genug gelingen. Allerdings sind in diesem Prozess die Ausgangspositionen und Interessen verschiedener Länder und Regionen, ihre Chancen und Risiken durch die Transformation höchst ungleich verteilt. Es kommt darauf an, dies zu verstehen, um geeignete politische Rahmenbedingungen zu schaffen. Zur Prime-Time um 20.15 Uhr der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften wird Prof. Dr. Veronika Grimm, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie und seit 2020 Mitglied des Sachverständigenrats, einen Vortrag zum globalen Klimaschutz halten.

Das Spiel des Lebens – Reise als Frau oder Mann durch die Digitale Arbeitswelt

Erleben Sie die digitale Arbeitswelt aus einer Genderperspektive! Machen Sie sich in einer interaktiven Session – bestehend aus Inputs zu „Frauen in der IT“ und aktiven Spielrunden – in der Rolle „Frau“ oder „Mann“ auf eine Reise im Zeitraffer durchs Leben. Kommen Sie mit auf eine humorvolle Reise und spielen Sie sich in den Vorstand eines Digitalisierungsriesen – oder doch „nur“ in die Teilzeit? Auch der Schöller Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsinformatik bietet eine Mitmach-Aktion in der Zeit von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr an.

Der Bullwhip-Effekt in der Bier Supply Chain

Der Lehrstuhl für Supply Chain Management wird in der Zeit von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr eine spannende Mitmach-Aktion zum Thema Bullwhip-Effekt anbieten. Der Bullwhip-Effekt stellt ein zentrales Phänomen im Supply Chain Management dar und verdeutlicht die Auswirkungen, die kleine Änderungen der Endkundennachfrage auf die Wertschöpfungskette haben. Dieser Effekt wird exemplarisch an der Bier-Supply-Chain demonstriert und anschließend wird das dazu passende „Beer-Game“ gespielt.

Zocken für die Wissenschaft – Einblicke in die Gamification-Forschung

Digitale Spiele begeistern weltweit Millionen von Menschen und ziehen diese in den Bann. In der Wirtschaftsinformatik wird versucht, von Spielen zu lernen und Game-basierte Ansätze zur Lösung wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Probleme zu nutzen. In einem interaktiven Experiment können die Teilnehmenden aktuelle Prototypen ausprobieren. Angeboten wird das Programm von der Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik (Gamification) zwischen 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr.

Die Lange Nacht der Wissenschaften bietet auch 2022 wieder spannende Experimente, aktuelle Forschungsergebnisse und anregende Gespräche. Die WiSo selbst lockt mit einem vielschichtigen Programm und vielen Themen. Zudem: im Innenhof lockt das Studierenden-Café „Trichter“ mit einem kleinen PopUp-Biergarten. Sie sind herzlich eingeladen!

Mehr erfahren Sie auf der LNdW-Website und im Programmheft (Upload erfolgt zeitnah).